Geschichte von Radsport Feiersinger

geschichte

1993

Am 13.01.1993 wurde Radsport Feiersinger geboren. Die erste Werkstatt  wurde in der Scheune vom Bergbauernhof „Woidhaisl“ errichtet, was anfänglich leicht ausreichte.

Visitenkarte Radsport Feiersinger 1993

1994

Reini, der Inhaber, absolvierte in Pasching die Ausbildung zum Fahrradbauer. Diese Ausbildung beinhaltete beispielsweise den Rahmenbau mit Vermessung und Einstellung. Des weiteren stand der Laufradbau mit Einspeichen und Zentrieren und den individuellen Zusammenbau von Fahrrädern nach Maß auf dem Ausbildungsprogramm. Abgesehen davon, hat Reini laufend weitere Kurse und Ausbildungen absolviert.

„Never stop learning“

 

Never stop learning

1995

Die kleine Werkstatt „Woidhaisl“ wurde bald zu klein. Somit wurde in der Mairhofgasse in Hopfgarten ein neues Geschäftslokal eröffnet.

Zuerst erhielt Radsport Feiersinger die Zertifizierung als Magura Fachwerkstätte (hydraulische Bremsensysteme).

Dann folgte noch die Zertifizierung zur Mavic Laufrad Fachwerkstatt in diesem Jahr.

Übrigens durfte der Radsportverein Wörgl ab diesem Jahr mit einem neuen Partner die Radrennen bestreiten.
Team OSl - neuer Partner von Radsport Feiersinger

1997

Bei der Wirtschaftsschau in Hopfgarten im Brixental stellte Radsport Feiersinger die ersten Lawinenrucksäcke und die Garmin-Outdoor-Produkte vor.
 
Des weiteren erhielt das Unternehmen in diesem Jahr den Exklusivvertrieb von Viner/Pistoia (personalisierte Fahrräder nach Maß) und wurde offizielles Scott Testcenter.
Radsport Feiersinger Stand Wirtschaftsschau

2005

nach 12 erfolgreichen Jahren und Hunderten von maßangefertigten Fahrrädern entschloss sich Reini den Betrieb in Hopfgarten zu schliessen- Möglicherweise nicht für immer.

2022

Radsport Feiersinger ist zurück

Jahrelang hat Reini „nur“ in seinem Keller an Fahrrädern geschraubt und dabei nie die Leidenschaft am Fahrradsport verloren. Dieses Jahr entschied er sich Fahrradreparaturen und alle anderen Dienstleistungen wieder als Unternehmer durchzuführen. Damit jeder Fahrradbegeisterte von seinem Know-How profitieren kann